Topic: Alter Garten

Fast schon Winter

Wohnung 1 - Wohnzimmer

Der Herbst ist so schnell vergangen und dieses Jahr war es so trocken, dass wir keine Pilze hatten, aber bis in den Oktober hinein schwimmen konnten….

Jetzt kuschelt man sich lieber vor dem Kamin ein, genießt die wohlige Wärme des Feuers und findet endlich Zeit für ein gutes Buch, ein Gespräch oder einfach nur für sich.

Aber auch ein Spaziergang – eine Wanderung durch die ruhende Natur, die so einen ganz besonderen Zauber in Braun und Grautönen verströmt gibt mir eine unheimliche Ruhe und leert den Kopf so wohltuend.

Dawn

Der Mond ist aufgegangen und so groß und hell war er schon lange nicht mehr…

Willkommen in der schönen Uckermark

Das macht, es hat die Nachtigall
die ganze Nacht gesungen:
da sind von ihrem süßen Schall,
da sind in Hall und Widerhall
die Rosen aufgesprungen.

Lauschige Plätze im Alten Garten

Lauschige Plätze

Der Alte Garten beherbergt lauschige Plätze zum Wohlfühlen – ob allein oder in netter Runde – ganz wie sie sich fühlen, haben sie die Wahl. Erfrischt vom Bade vom nahen See, ein wenig Ausruhen und den Vögeln beim Singen lauschen, der Hummel bei der Arbeit zu sehen…..oder ein frisches Kräutlein pflücken…

Auf unserem  Blog Kräuter essen, steht was man alles so Leckeres aus ihnen machen kann.

Willkommen in der schönen Uckermark

Das macht, es hat die Nachtigall
die ganze Nacht gesungen:
da sind von ihrem süßen Schall,
da sind in Hall und Widerhall
die Rosen aufgesprungen.

Das macht, es hat die Nachtigall, die ganze Nacht gesungen

Überall singt und zwitschert es bei uns im Alten Garten

Fast alle Vögel sind schon da!

Unsere Nachtigall hat wieder ihr Revier bezogen und verzaubert uns täglich mit ihrem schönen Gesang. Aber auch die anderen Kollegen sind da: Neuntöter, Hausrotschwanz, Zilp Zalp, ….und die Bachstelze nimmt in unserem Bachlauf ein Bad.

Mehr über die Nachtigall steht im Blog über den Biotologen Yann.

Willkommen in der schönen Uckermark

Das macht, es hat die Nachtigall
die ganze Nacht gesungen:
da sind von ihrem süßen Schall,
da sind in Hall und Widerhall
die Rosen aufgesprungen.

Ein Tag im April

Aprilwetter

Heute hatten wir echtes Aprilwetter, so wie es sein soll, Regen – Sturm und Sonne.

Morgens fand ich dieses wunderschöne Spinnennetz, Mittags rettete Yann die kleine Blindschleiche und am Abend leuchtete der Kirschbaum unwirklich in der Abendsonne.

Die dunklen Wolken bildeten eine bedrohliche Kulisse vor dem weiß blühenden Baum und kurz leuchtet die Frage, ob hier an den ewig währenden Kampf erinnert werden soll, an die Ambivalenz, die in uns ringt und nach Ausgleich sucht. Und dann wurde die Luft so klar, wie sie selbst hier draußen nur selten ist und ich ging raus und sog diese Luft tief ein und betrachtet die Wolken, wie sie sich in Fetzen verzogen, um einem blauen Himmel Platz zu machen – wenigstens für einen Moment, um dann geballt und schwarz wiederzukommen. Schließlich verlor sich das Drama in der Dunkelheit der untergehenden Sonne.

Willkommen in der schönen Uckermark

Das macht, es hat die Nachtigall
die ganze Nacht gesungen:
da sind von ihrem süßen Schall,
da sind in Hall und Widerhall
die Rosen aufgesprungen.

Dorfidylle

Letzten Sonntag in Ringenwalde

Auf dem kleinen Anger vor der Brennerei in Ringenwalde springen die jungen Zickleins umher. Die Sonne scheint, das Frühstück war gut, die Vögel singen und einfach mal stehen bleiben und den kleinen beim Umherhüpfen zusehen – warum nicht?

Willkommen in der schönen Uckermark

Das macht, es hat die Nachtigall
die ganze Nacht gesungen:
da sind von ihrem süßen Schall,
da sind in Hall und Widerhall
die Rosen aufgesprungen.

Frühling lässt sein blaues Band

Veilchen im Moose

Jetzt hat der Frühling es wohl geschafft. Veilchen, Blausterne, Gänseblümchen, Krokusse und Narzissen, stehen in Blüte und verteilen bunte Tupfer im Alten Garten, der endlich erwacht. Im frühen Frühjahr hat unser treues Gärtnerpaar die Staudenbeete, das Kräuterbeet und den Bachlauf neu angelegt, Obstbäume und Hecken geschnitten und alles für ein prächtiges Gartenjahr bereitet. Es tut so gut, die Wärme der Sonne im Gesicht, den zarten Duft der Veilchen in der Nase und das lustige Gezwitscher der Vögel im Ohr; –  einfach nur da sein und genießen.

Willkommen in der schönen Uckermark

Das macht, es hat die Nachtigall
die ganze Nacht gesungen:
da sind von ihrem süßen Schall,
da sind in Hall und Widerhall
die Rosen aufgesprungen.

Kraniche in der Uckermark

Laut tönt der Ruf der Kraniche

Es fällt schon schwer sie nicht zu sehen – überall stehen die Kraniche in großen Gruppen oder auch als Paar und im besten Fall schon alleine – Zeichen dafür das der Partner hoffentlich schon auf seinem Nest sitzt.

Mit über 700 Brutpaaren ist die Uckermark der Brutschwerpunkt der Kraniche in Deutschland

In der schönen wilden Uckermark

Das macht, es hat die Nachtigall
die ganze Nacht gesungen:
da sind von ihrem süßen Schall,
da sind in Hall und Widerhall
die Rosen aufgesprungen.

Der Alte Garten

Ein Anwesen, das Schönheit atmet

Duftender und blühender Garten am Haus – mal eine Beere naschen – ein frisches Kräutlein für den Salat schneiden und der Bachstelze beim Bade zuschauen.
Alter Obstgarten mit Blick in die Ferne – den Kopf langsam entleeren und die Wohltat der Stille hören.
Abends am Feuer – nur das Käuzchen ruft.
Im warmen Whirlpool – Mond und Sterne betrachten.

Willkommen in der schönen Schorfheide

Das macht, es hat die Nachtigall
die ganze Nacht gesungen:
da sind von ihrem süßen Schall,
da sind in Hall und Widerhall
die Rosen aufgesprungen.