Maiwanderung

Alter Garten Logo

Wanderung zum Briesensee

Der Wald blüht – blau, violett, lila in allen Schattierungen und wogende Felder von Anemonen leuchten weiß. Der Waldmeister verströmt seinen Duft und die Moore riechen erdig dumpf. Aus jedem Gebüsch singt es und wir versuchen einen Blick auf die Sänger zu erhaschen.
Am Kelpinsee gleitet ein roter Milan über uns hinweg. Lange beobachten wir seinen Flug bis er abdreht und aus unserem Sichtfeld entschwindet. Querfeldein, weil die Straße so langweilig ist, ströpern wir weiter, Moose werden mit Lupe betrachtet und bestimmt, kleine Frösche gefangen und freigelassen, dicke Baumstämme dienen als Balancierstange und in der Ferne sehen wir einen Kranich in seinem Nest. Leise drehen wir ab, um ihn nicht zu stören.
Am Briesensee schließlich angekommen, gibt es Picknick und ein Schläfchen in der Sonne. Als krönender Abschluss  kreisen netterweise drei Seeadler über uns.

Lauter kleine Sensationen, die man mit offenen Augen erleben kann.

Den Waldmeister haben wir übrigens gesammelt und in dem Blog Kräuter essen, steht was wir leckeres daraus gemacht haben.

Willkommen in der schönen Uckermark

Das macht, es hat die Nachtigall
die ganze Nacht gesungen:
da sind von ihrem süßen Schall,
da sind in Hall und Widerhall
die Rosen aufgesprungen.
Alter Garten Blume

Ein Kommentar zu “Maiwanderung”

Kommentar schreiben

  • (will not be published)